F
apéro et tapas
Pizzahappen - morceau  de pizza ** Zutaten :  Pizzareste vom Vortag                 oder eingefroren (Seite Pasta-                 Pizza)                 Öl Zubereitung : Schneiden Sie die Pizzareste in kleine Quadrate und geben etwas Öl in eine Pfanne mit Deckel. Kurz gebraten sind Sie zart knusprig und fast noch besser als die Pizza aus dem Backofen.
Vorbemerkungen: Die Rezepte auf dieser Seite sind natürlich nicht nur einfache Aperitivhappen sondern gleichzeitig auch kleine Provence-Snacks / Fingerfood. Außerdem sind die Beläge für Crostini natürlich auch als normaler Brotaufstrich zu verwenden. Aus verschiedenen kleinen Tapas können Sie auch eine mediterrane Vorspeise zusammenstellen. So wie auf dem Bild links sehen hier die harten luftgetrockneten Würste aus, die oft zum Aperitiv gereicht werden.
Kleine Fleischstückchen - morceau de Viande * Zutaten :  Schweineschnitzel, Hühner- oder Putenbrust in kleinen Minischeiben                 Meersalz                 Paniermehl                 Öl                 Zitrone Zubereitung : Die Fleischstücke werden gesalzen und in dem Paniermehl                        gewälzt (leicht andrücken), Man braucht kein Ei und kein Mehl,                       Braten Sie sie bei kleiner Flamme einige Minuten von beiden                       Seiten, bis Sie goldbraun sind und servieren mit Zitronenachteln                       und Zwiebelquark als Dip.                       
Rohkost - Crudité **  Verschieden Sorten roher Gemüse gibt es in der Provence oft zum Aperitiv. Wir servieren Sie mit Aioli, andere servieren Sie mit Anchoissauce oder Tapenade. Zutaten :  Karotten in Stiften                 Radieschen in Scheiben                 Chicorée in  Streifen                                Blumenkohlröschen                 Staudensellerie Streifen                 grüne Paprika in Streifen usw.                 Aioli  (oder Zatziki ohne Gurke) (Seite Soßen-Dips)             Zubereitung : Die Gemüse richten Sie in kleinen Haufen auf einem Teller an, in die Mitte kommt das Schälchen mit dem Dip.
Hackbällchen - boulettes de viande * Zutaten : 1 kg Rinderhackfleisch                1 Zwiebel sehr feingehackt                5 Knoblauchzehen gepresst                1 verquirltes Ei                1 eingeweichtes Brötchen oder Weissbrot, ausgepresst                Meersalz                Pilisalz                gehackte Petersilie, Schnittlauch, Selleriegrün                (Rosmarin, Majoran)                Öl Zubereitung : Bereiten Sie aus allen Zutaten (außer Öl) einen geschmeidigen Fleischteig, aus dem Sie kleine Kugeln formen. Die müssen dann nur noch gebraten werden.  Probieren Sie mal Rouille dazu.                  
Dips für Gemüse- und Fleischhappen : Rouille, Aioli, Zatziki finden Sie in der entsprechenden Rubrik. Croutons : Baguette-scheiben in Öl in der Pfanne anrösten, da-nach gegebenfalls mit Knoblauch einreiben.

Provencre Aperitivhappen und Tapas

Geröstete Mandeln - amandes grillés * Zutaten  : Frische Mandeln ohne Schale                 Öl                 Meersalz Zubereitung : Wer möchte, kann den Mandeln auch noch die braune Haut abziehen, muß aber nicht sein. Geben Sie etwas Öl in eine Pfanne und braten die Mandeln darin. Gesalzen werden sie zum Schluß. 
Gebackene Kartoffeln - pommes de terre cuit au four * Zutaten  : festkochende Kartoffeln längs                 in Achtel geschnitten                Öl                Meersalz                Dip mit Mayonnaise (Seite Soßen Dips)                (Rosmarin gehackt) Zubereitung : Trocknen Sie die Kartoffelachtel mit Küchenpapier rundum gut ab und bepinseln sie ebenso rundum mit Öl. (Backofen vorgeheizt 170 Grad / 30-40 Min. je nach Größe.) Während der Backzeit müssen Sie die Kartoffeln wenden, damit sie von allen Seiten braun werden. Zum Schluß werden sie mit Küchenpapier entfettet und gesalzen. In der Provence ißt man sie auch gerne mit Rosmarin aromatisiert / “Rosmarinkartoffeln.
* histaminarm  ** mittlerer Histamingehalt  *** viel Histamin
Gebratene Riesengarnelen - crevettes géantes ** Zutaten :  Riesengarnelen (Wildfang)                 tiefgekühlt                 Persillade (Seite Gewürze)                 Öl                 Dip : Aioli mit Joghurt o. Rouille                 (Seite Soßen-Dips) Zubereitung  : Tauen Sie die Garnelen auf und garen Sie ca. 5 Minuten in kochendem Wasser. Wenn sie etwas abgekühlt sind, ziehen Sie sie aus, entfernen den Darm und schneiden sie in Scheiben. Vor dem Braten müssen Sie mit Persillade gemischt werden. Man serviert mit Aiolidip oder Rouille und Zahnstochern.. 
Gebratene Sardinen - sardines frites*** Zutaten :  kleine Sardinen tiefgekühlt                 Mehl                 Öl                 Zitronenachtel Zubereitung  : Tauen Sie die Sardinen auf,  nehmen Sie sie aus und entfernen den Kopf. Nun werden Sie nur noch von beiden Seiten meliert und in Öl knusprig braun gebraten. Servieren Sie mit Zitronenachteln. Kleine Sardinen kann man mit Gräten essen.
Crostini Oliven

Kochen wie vor 100 Jahren

in der Provence

Urlaub auf altem Landsitz Bastide Chante Duc Birgit und Michael Baumann 84570 Mormoiron Tel.0033/490617450 Provence
zu uns
Kalter Zucchinischaum - mousse courgettes froid* Dieses kleine leichte “Amuse bouche” kann man natürlich perfekt zu den anderen kleinen Happen servieren. Zutaten  : 1 Zucchini in Würfel geschnitten                 1 Stück Butter                 Meersalz                 1 Eßl. Frischkäse (oder etwas mehr)                 1 Eßl. kleingehacktes Basilikum Zubereitung : Dünsten Sie die Zucchiniwürfel in der Butter mit etwas Salz weich und lassen möglichst viel Flüssigkeit verdunsten. Man kann auch zuviel Flüssigkeit abgiessen und als Aroma für eine Gemüsesuppe aufbewahren. Wenn die Zucchiniwürfel weich sind, pürieren Sie sie mit dem Frischkäse und rühren das Basilikum unter. Dann muß alles im Kühlschrank abkühlen und wird in kleinen Gläsern garniert mit einem Basilikumblatt zum Auslöffeln serviert.